Funktionsbereich
Psychosoziale Onkologie

Der Funktionsbereich Psychosoziale Onkologie bündelt die psychoonkologischen Aktivitäten in den Bereichen Klinik, Forschung und Lehre. Die Aktivitäten im klinischen Bereich betreffen zum einen die stationäre und ambulante Versorgung von Patienten mit Krebserkrankungen. Hierzu gehören auch Betreuungsangebote für Angehörige. Zum anderen bringen wir uns fachspezifisch in organisationale und strategische Planungen des Onkologischen Zentrums und des Comprehensive Cancer Center München (CCCM) ein. Zudem beteiligen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Funktionsbereichs an interdisziplinären Patientenveranstaltungen und Fortbildungen des Klinikums und des CCCM.

Die Forschungsaktivitäten sind thematisch weit gefächert, wobei ein Schwerpunkt auf den Bereichen Distress und Distress Screening, Progredienzangst und psychoonkologische Interventionen liegt. Wir beteiligen uns Multicenter-Studien und koordinieren unsere Aktivitäten im Rahmen des CCC München.

Im Bereich der Lehre ist das Thema Psychoonkologie in der Hauptvorlesung Psychosomatische Medizin, im Praktikumstag Psychosomatik sowie im Wahlpflichtfach vertreten.

Aktuelle Projekte